Blöbaum Baubiologie

Elektrosmog - Technische Störfelder 

Stören Elektrosmog und technische Störfelder die natürlichen Körperfunktionen und die nächtliche Regenerationsphase?

Zwanzig Jahre nachdem das Chronische Müdigkeitssyndrom (CMS) erstmals als eigenständige Krankheitdefiniert wurde, sind nun auch die Ursachen bekannt. Paul Doyon, Professor an der Yunnan Universität in China, hat eine eindrückliche Liste von Indizien und Beweisen zusammengestellt, die nur einen Schluss zulassen: Elektrosmog ist verantwortlich für die chronische Müdigkeit, die immer mehr Menschen nicht nur im Frühling, sondern das ganze Jahr hindurch lähmt.     Quelle: Paul Doy

Elektrische Wechselfelder Leitungen, Schalter, Steckdosen, Lampen, Elektrogeräte (auch ohne Stromfluss).

Elektrische Wechselfelder entstehen da, wo Spannung anliegt, es braucht nicht einmal Strom zu fließen. Die Ursachen können sein: Stromkabel, Unterputzleitungen, Elektrogeräte, Steckdosen u.ä..
Die Folgen: Der Mensch reagiert wie eine Antenne, er nimmt die Strahlung auf und wird durch die erhöhte Körperspannung gestört.

Magnetische Wechselfelder Radiowecker, Lampen, Stereoanlagen. 

Das Magnetische Wechselfeld. Je dichter die Leitungen liegen, je größer die Stromstärke, umso stärker ist das strahlende Feld. Die Strahlung entsteht ausschließlich nur, wenn auch Strom fließt. Verantwortlich hierfür sind: Transformatorstationen, Hochspannungsleitungen, eingeschaltete Geräte, kleine Trafos, u.ä.,

Die Folgen sind besonders häufig zu beobachtende Senkung des Melatonin - Spiegels. Melatonin ist ein Hormon, das im Körper für das Immunsystem äußerst wichtig ist. Es wir nachts während des Schlafes und bei Dunkelheit produziert und ausgeschüttet. Die magnetische Wechselfeld-Strahlung wirkt jedoch auf den Körper wie helles Licht und stört dadurch den natürlichen Regenerationsablauf.

Elektromagnetische Wellen (Hochfrequenz) Radio, TV, Mobilfunk, Handys, Babyphon, schnurlose Telefone

Elektromagnetische Wellen entstehen bei drahtloser Datenübertragung. Diese Funkwellen breiten sich immer mehr aus und das Rund um den Globus. Es gibt kaum noch Gebiete, die unbelastet sind und in denen es keinen „Wellensalat” gibt.

Verursacher sind: TV- Geräte, Radiosender, Mobilfunknetze, Radar, CB-Funk, Mikrowellenherde, schnurlose Telefone, Babyphone, u.ä.

Die möglichen Folgen: Im Körper von Mensch oder Tier werden die Wassermolekühle durch die elektromagnetischen Wellen erwärmt (ähnlich einem ´Brathähnchen´ in der Mikrowelle).

Hinweis: Die thermische Gefahr ist erforscht und Ergebnisse dieser Forschung sind Grundlage für gesetzlich festgelegte Grenzwerte! Bei den nicht thermischen Gefahren tut sich die technikgläubige, moderne Gesellschaft noch schwer, diese als gefährlich anzuerkennen und ähnlich Grenzwerte festzulegen. Es ist wenig erforscht. Wissenschaftler tragen zwar seit Jahren angsteinflössende Ergebnisse zusammen, doch das hat leider noch zu keiner Angleichung der Grenzwerte geführt.

Elektrische Gleichfelder - energetische, statische Aufladungen – Synthetik, Gardinen, Teppiche, Schuhe, Kleidung

Elektrische Gleichfelder können energetische, statische Aufladungen verursachen. Verursacher z. B. : Synthetikstoffe, Gardinen, Teppiche, Schuhe, Kleidung, Kunststoffsohlen, Wolle, Laminat, PVC Belag, Synthetikstoffe sind die häufigsten Ursachen für Elektrostatik (elektr. Gleichfeld)

Dadurch wird das Raumklima gestört und es kommt zu energetischen elektrostatischen Aufladungen. Besonders bei niedriger Luftfeuchte.

 

Magnetische Gleichfelder  
Federkernmatratzen, Bettrahmen, Stahlarmierungen

Im Laufe der Evolution hat sich der menschliche Körper an das natürliche Erdmagnetfeld gewöhnt und angepasst. Magnetisierbare Metalle stören dieses natürliche Spiel zwischen Mensch und Erde.

Störer können sein: Metall-Bettrahmen, Stahlträger in der Decke, Federkernmatratzen u.ä..

Die Folgen sind häufig Stress für die einzelnen Zellen unseres Körpers. Durch die Metallteile werden die elektrischen Wechselfelder und Gleichfelder verstärkt.

 

Kontakt zum Sachverständigenbüro - oder direkt anrufen 

Tel.: 05731-75 55 30

Jetzt weitere Informationen anfordern 

Hinweis: In rein wissenschaftlichem Sinne gibt es keinen Elektrosmog. Nach Lehrmeinung der Schulmedizin gibt es auch keinen Zusammenhang zwischen Strahlen, Elektrosmog und körperlichen Beschwerden. Diese Aussage wird jedoch auf Grund der Erfahrungen von Baubiologen, Messtechniker und involvierte Medizinern als falsch angesehen.

 

 

 

Mein Tätigkeitsgebiet umfasst folgende Städte/Orte:


Rahden, Espelkamp, Preußisch Oldendorf, Lübbecke, Rödinghausen, Bünde, Kirchlengern, Bad Oeynhausen, Porta Westfalica, Hille, Hüllhorst, Löhne, Herford, Enger, Spenge, Neustadt am Rübenberge, Wunstorf, Garbsen, Haste, Bad Nenndorf, Stadthagen, Langenhagen, Obernkirchen, Rehren, Bad Eilsen, Bückeburg, Minden, Petershagen, Rehburg-Loccum, Uchte, Warmsen, Diepenau, Lauenau, Hannover, Hannover Buchholz, Hannover Mitte, Hannover Vahrenwald-List, Hannover Bothfeld-Vahrenheide, Bruchmühlen, Neuenkirchen, Werther, Hannover Buchholz-Kleefeld, Hannover Misburg-Anderten, Hannover Kirchrode, Hannover Bemerode, Hannover Wülferode, Hannover Südstadt-Bult, Babbenhausen, Jöllenbeck, Hannover Döhren-Wülfel, Hannover Ricklingen, Hannover Linden, Hannover Limmer, Hannover Ahlen-Badenstedt, Hannover Davenstedt, Hannover Herrenhausen Stöcken, Berlin-Mitte, Berlin-Tegel, Berlin Spandau, Berlin-Tiergarten, Halle, Heepen, Berlin Stralau, Berlin-Tempelhof, Berlin-Lichterfelde, Neuenkirchen, Berlin-Wilmersdorf, Berlin-Prenzlauer Berg, OWL, Barsinghausen, Ostwestfalen-Lippe, Berlin-Weißensee, Berlin-Heinersdorf, Bielefeld, Berlin-Niederschönhausen, Berlin-Schönholz, Berlin-Grunewald, Berlin-Schmargarendorf, Berlin-Charlottenburg, Berlin Zehlendorf, Altenhagen, Sulingen, Wagenfeld, Diepholz, Stemwede, Steyerberg, Nienburg, Stolzenau, Landesbergen, Rehburg, Peine, Stederdorf, Sievershausen, Lehrte, Horsten, Riepen, Lindhorst, Meebeck, Enzen, Rusbend, Nenndorf, Melle, Preußisch Ströhen, Ströhen, Berlin Spandau, Potsdam, Schwielowsee, Hannover Oststadt, Hannover Lache, Hannover Sahlkamp, Barsinghausen, Steinhude, Steinhuder Meer, Veltheim, Minden,

 

Arbeitsbereiche/Sachgebiete:

 

Asbest, KMF, Schimmel, DDT, PAK, Polycyclische aromatische Kohlenwasserstoffe, Aldehyde, Hausstaub, Benzol, Mineralfasern, Schimmel-Pilze, PCP, Lindan, Formaldehyd, Pyrethroide, Feinstaub, Allergie, Wärmeschutz, Hanf, Flachs, Lehm, Feuchtigkeit, Linoleum, Polystyrol, Pestizide, Weichmacher, Radon, PVC, PU-Schaum, Holzschutzmittel, Elektrosmog, Mobilfunk-Strahlung, Fertighausanalyse, Hausstaubuntersuchung, Arbeitsplatzuntersuchung, Thermographie, natürliche Strahlung, Fertighaus, Melatonin, Schadstoffe im Fertighaus, Schlafplatz-Untersuchung, Flammschutzmittel, Zellulose, Vinylchlorid, Energetische Sanierung, Termografie, Lüftung, Winddicht, Wärmeschutz, Trittschalldämmung, Mikrobiologie, Schlacke, Asphalt-Estrich, TRGS 519, TRGS 524, Sanierung, Kontrolle